VOLKAN AĞAR

Jahrgang 1990, hat Internationale Entwicklung und Politikwissenschaft in Wien, Bologna und Chicago studiert. Er schreibt über soziale Bewegungen, Rechtsextremismus, Migration sowie Politik und Gesellschaft in der Türkei.

ZURÜCK
 

WEITERE ARTIKEL DES AUTORS

Foto: Volkan Ağar
Symbolischer Hungerstreik in Berlin

„Was bleibt uns übrig?“

Nuriye Gülmen und Semih Özakca sind im Hungerstreik und fordern ihre Jobs zurück. Kolleg_innen in Deutschland unterstützen sie mit einer Aktion.
Volkan Ağar, 2017-05-15

Unterstützen Sie taz.gazete und unabhängigen Journalismus im Netz!