ALLE ARTIKEL

Foto: Önder Şimşek
Wirtschaftskrise in der Türkei

Wenn das Geld schmilzt

Die türkische Lira stürzt ab. In der Istanbuler Altstadt macht sich die Angst breit und die ganze Türkei starrt gebannt auf die Kursentwicklungen.
Tuğba Tekerek, 2018-08-14

MEHR VOM AUTOR
Foto: dpa
Satiremagazine in der Türkei

„Satire hat den längsten Atem“

In der Türkei ist „Uykusuz“ Kult. Nun erscheint das Magazin auch in Deutschland. Ein Interview mit dem Chefredakteur Barış Uygur.
Ali Çelikkan, 2018-08-10

MEHR VOM AUTOR
Foto: dpa
Toxische Männlichkeit

Zum Mann gemacht

Die Beschneidung ist der erste Initiationsritus im Leben eines Jungen. Sie wird pompös gefeiert und von den Eltern sexuell aufgeladen.
Zehra Çelenk, 2018-08-08

MEHR VOM AUTOR
Foto: Sarkis Güreh
Menschenrechtlerin in der Türkei

„Ich könnte keine Ruhe finden“

Die Anwältin Eren Keskin verteidigt seit Jahrzehnten Menschenrechte in der Türkei. Gegen sie laufen 143 Verfahren. Trotzdem macht sie weiter.
Barış Altıntaş, 2018-08-06

MEHR VOM AUTOR
Foto: Evrensel
Brief aus dem Gefängnis

Hinter Gittern bis zum Tod

Die Zustände in den überfüllten türkischen Gefängnissen sind katastrophal. Am schlimmsten trifft es die Kranken, die in der Haft die Tage bis zum Tod zählen.
Nedim Türfent, 2018-08-03

MEHR VOM AUTOR
Foto: Abidin Yağmur
Kindesmisshandlung in der Türkei

Das Schweigen brechen

Ein Gericht verhängt 183 Jahre Haft für einen Mann, wegen sexueller Misshandlung seiner Töchter. NGOs sprechen von einem Ausnahmeurteil.
Abidin Yağmur, 2018-08-02

MEHR VOM AUTOR
Foto: Çınar Özer
Kreationistische Sekte in der Türkei

Die Machenschaften des Hoca

Intrigen, Betrug und sexuelle Gewalt: Die Festnahme des Sektenführers Adnan Oktar bringt ans Licht, was in dem dubiosesten Kult der Türkei vor sich ging.
Çınar Özer, 2018-08-01

MEHR VOM AUTOR
Foto: Karsten Thielker
Fluchtort Berlin

Als ob man zwei Leben lebt

taz.-Redakteur Erk Acarer flüchtete aus der Türkei – mit der Hoffnung, bald zurückzukehren. Wie lebt man, wenn das Exil Dauerzustand wird?
Erk Acarer, 2018-07-30

MEHR VOM AUTOR
Foto: Mehmet Kacmaz/NarPhotos/laif
Türkischer Journalist im Parlament

Der investigative Politiker

Ahmet Şık ist einer der prominentesten Journalisten der Türkei. Ihm drohen mehr als sieben Jahre Haft. Nun sitzt er für die HDP im Parlament. Ein Portrait.
Irfan Aktan, 2018-07-27

MEHR VOM AUTOR
Foto: dpa
Reden über Rassismus in Deutschland

Rassisten sind immer nur die anderen

Seit Mesut Özils Austritt aus der Nationalelf steht die Bundesrepublik Kopf. Selbstreflexion in der Debatte um Rassismus ist selten. Und hat einen Preis.
Burçin Tetik, 2018-07-25

MEHR VOM AUTOR
Foto: dpa
Türkische Dissidenten und das Exil

Keine Helden, keine Feiglinge

Nicht alle Dissidenten können die Türkei verlassen. Über das Verhältnis, der im Exil und in der Heimat lebenden Andersdenkenden.
Irfan Aktan, 2018-07-23

MEHR VOM AUTOR
Foto: Murat Bay
Kommentar Ende des Ausnahmezustands

Ein ganz normaler Ausnahmezustand

Als die AKP an die Macht kam, war die sie stolz darauf, den Ausnahmezustand beendet zu haben. Heute ist sie die Partei, die den Ausnahmezustand normalisierte.
Veli Saçılık, 2018-07-20

MEHR VOM AUTOR
Foto: imago/Westend61
Kurdischer Journalist in Haft

800 Tage Gefangenschaft

Nedim Türfent dokumentierte rassistische Übergriffe der Polizei und wurde dafür zu neun Jahren Haft verurteilt. Hinter Gittern schreibt er Lyrik.
Barış Altıntaş, 2018-07-20

MEHR VOM AUTOR
Foto: Antonin Weber
Hafturteil für -Reporterin

„Das ändert nichts an meiner Arbeit“

Die Journalistin Canan Coşkun wurde in Istanbul zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und drei Monaten verurteilt. Sie berichtete über korrupte Justizbeamte.
Ali Çelikkan, 2018-07-19

MEHR VOM AUTOR
Foto: dpa
Schattenbericht nach dem NSU-Urteil

Kein Schlussstrich

Der Türkische Bund veröffentlicht nach dem NSU-Urteil einen Schattenbericht. Der Verein fordert eine Kontrollinstanz für den Verfassungsschutz.
Volkan Ağar, 2018-07-19

MEHR VOM AUTOR
Foto: dpa
Ausnahmezustand in der Türkei endet

„Wir haben schleichend verloren“

Die Türkei habe sich nicht über Nacht in ein autoritäres Regime verwandelt, sagt Verfassungsrechtler Murat Sevinç. Parlament und Wähler trugen dazu bei.
Tunca Öğreten, 2018-07-18

MEHR VOM AUTOR
Foto: dpa
Medienkonzentration in der Türkei

Die Schere im Kopf

Die türkische Zeitung „Hürriyet“ wurde an einen regierungsnahen Konzern verkauft. Wie wirkt sich das auf die Arbeit der Journalisten und publizistisch aus?
Barış Altıntaş, 2018-07-12

MEHR VOM AUTOR
Foto: dpa
Auf einer Kundgebung vor dem NSU-Prozess werden Bilder der NSU-Opfer hochgehalten
Kommentar NSU-Prozess und Aufklärung

Deutschland hat ein Problem

Die Urteile im NSU-Prozess sind zwar gesprochen. Von einer umfassenden Erkenntnis über die Hintergründe des Terrors sind wir trotzdem weit entfernt.
Volkan Ağar, 2018-07-11

MEHR VOM AUTOR
Foto: dpa
Erdoğans neues Kabinett

Der Staat, ein Unternehmen

Staatspräsident Erdoğan will die Türkei führen wie eine Aktiengesellschaft. Sein neu ernanntes Kabinett besteht aus ihm treu ergebenen Unternehmern.
Ali Çelikkan, 2018-07-11

MEHR VOM AUTOR
Foto: dpa
Virtuelles Migrationsmuseum

Die Menschen hinter den Zahlen

Im Virtuellen Migrationsmuseum wird die Geschichte von Einwanderung in Deutschland dokumentiert. Ziel ist die Eröffnung eines physischen Museums.
Canset Içpınar, 2018-07-10

MEHR VOM AUTOR

 

Unterstützen Sie taz.gazete! Sie können für dieses Projekt spenden.